dahlmannschule.bad-segeberg@schule.landsh.de
Telefon:  04551-9616-0
SoR Logo Schule ohne Rassismus

Mein Jahr in den USA

Hey! Ich bin Tabea und ich verbringe mein 11tes Schuljahr in den USA. Ich lebe mit meiner Gastfamilie in Longview, Washington State, an der Pazifikküste. Mit meiner Gastschwester Brooke gehe ich in die Mark Morris High School. Die Schule ist hier ganz anders : ich habe nur sechs Fächer und die jeden Tag. Neben Mathe und Civics (=Wipo) habe ich Töpfern (Ceramics) und Chor in meinem Stundenplan. Gerade Chor macht mir sehr viel Spaß.

Wir nehmen an Wettbewerben und Konzerten teil und unser Jungs-Chor („Dirty Sam and the Boys“) hat es bis zum Landeswettbewerb im Staat gemacht. Diese Wettkämpfe (state competitions) sind allen sehr wichtig. Sowohl das Football Team, als auch die Basketball Teams und viele andere Sportarten schicken ihre besten Athleten dahin, um unsere Schule zu repräsentieren. Vor und nach Turnieren gibt es Versammlungen („assemblies“), in denen sie bejubelt und geehrt werden – alles während der Schulzeit!

 

Ich selbst hatte die Möglichkeit mit meiner Marketingklasse zur State Conference von DECA zu gehen. Wir waren 3 Tage in Seattle, wo wir gegen mehr als 3600 Schüler aus ganz Washington angetreten sind. Und tatsächlich haben es 4 Schüler aus meiner Schule geschafft sich für die nationale DECA Conference im Herbst zu qualifizieren! Die ganze Schule ist darüber sehr stolz.

So richtig habe ich den „school spirit“ beim „civil war“ gemerkt. So werden die Spiele gegen unsere ‚Rivalen‘ der anderen High School im Ort (R.A. Long High School) genannt. Beim Football Spiel im Herbst waren mehr als 1500 Menschen da! Alle in Schulfarben und mit Bannern und Plakaten. Und…. Mark Morris hat gewonnen! In der Woche darauf wurde in unserer Schule gefeiert.

Letzte Woche hatten wir Pie-Day in der Schule. Ich habe den Sinn erst beim zweiten Mal verstanden… Am 03/14 (also 14 März) gibt es in den Mathe Klassen „pie“, weil π=3,14…. ist. In meiner Klasse hatten wir 16 Kuchen… Es ist aber nicht außergewöhnlich, dass es Süßes in Mathe gibt. Jeden Freitag ist „cookie friday“ und ein Schüler oder Schülerin bringt Kekse mit. Warum haben wir das nicht in Deutschland? Ich finde wir sollten auch sowas wie Donut-Dienstag oder Kekse-Freitag haben!

Wo wir gerade beim Thema Essen sind: Thanksgiving! Wow, es gab so viel zu essen! Aber das ist auch alles was Thanksgiving ausmacht. Jeder hat ja schon mal von dem Truthahn gehört und dass dazu meistens Kartoffeln und Cranberry-Soße serviert wird. Aber die meisten wissen nicht, dass es auch die Zeit der Kürbisgerichte ist! An Thanksgiving gibt es normalerweise einen Kürbiskuchen als Nachtisch. Allgemein kann man alles Mögliche aus Kürbis machen, was mich ein bisschen erstaunt hat. Das einzige was ich kannte, war Kürbissuppe, aber davon hatte meine Gastfamilie noch nie was gehört….

Gegen Ende des Jahres 2013 wurde die Stadt dann bunt: Weihnachten! Viele Häuser waren mit allem möglichen Dingen dekoriert und farbig beleuchtet! Es war allerdings nicht so extrem wie ich dachte - auch Amerikaner bekommen eine Stromrechnung…

So richtig komisch war es für mich an Heiligabend. Wir gingen abends zur Kirche - nachdem meine Gasteltern von der Arbeit zurück waren. Danach sind wir wie jeden Tag zu Bett gegangen. Am nächsten Morgen wurde ich von meiner Gastschwester Brooke um 6:30 AM geweckt. Nachdem wir Kaffee von Starbucks geholt haben (was wir ausnahmslos jeden Tag machen), konnten wir dann unsere Stockings öffnen! Der erste und einzige Weihnachtstag war ein sehr ruhiges Fest. Eigentlich saßen wir den ganzen Tag nur herum und abends waren wir bei meiner Gastgroßmutter zum Abendessen. Das war dann Weihnachten gewesen. In den nächsten Tagen wurde alles abgebaut und weggepackt. Meine Gastfamilie findet es immer noch unvorstellbar, dass wir in Deutschland Weihnachten am 24./25. und 26.Dez.feiern!

Sylvester wurde in meiner Familie verschlafen. Um 10:00 PM gingen alle ins Bett, meine Gastmutter Sharla musste außerdem am nächsten Tag arbeiten. Ich habe aber trotzdem ein bisschen Sylvester gefeiert: mit meiner Familie in Deutschland. Während in Deutschland auf das neue Jahr angestoßen wurde, war es bei mir gerade mal 3 Uhr nachmittags.

Anfang Januar hatten wir einen großen Ball, unseren Winter Ball. Ich glaube meine Gastschwester hat für diesen einen Abend ungefähr $400 ausgegeben. Und das ist noch wenig im Gegensatz zu ihren Freunden… Ich denke, ich habe so um die $200 in Kleid, Make-up, Haarstyling und Maniküre investiert. Ich bin auch mit meinem Freund zum Ball gegangen. Aber der Ball ist eigentlich gar nicht so wichtig. Alle freuen sich darauf, an diesem Abend super hübsch zu sein und es sich gut gehen zu lassen. Der Ballabend beginnt um 4 Uhr nachmittags wo sich alle in ihren Gruppen treffen und von den stolzen Eltern fotografiert werden. Danach geht es zum Essen – normalerweise in ein teures Restaurant. Bevor wir dann zum Ball gingen, wurden noch professionelle Fotos in der Schule gemacht. Aber auch der Ball selbst hat mir sehr viel Spaß gemacht. Nur dass es schon um 11 zu Ende war, hat mich erstaunt.

Am 17.März war St. Patricks Day. Es ist ein irischer Feiertag. Und in den ganzen Wochen zuvor werden allerhand Sachen verkauft: neue Kaffeesorten, Torten, Cupcakes und jede Menge Dekorationen, wo mir aber niemand hier erklären kann, warum er eigentlich gefeiert wird!

Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen über mein Jahr hier vermitteln konnte. Englisch zu sprechen ist mittlerweile so normal für mich, dass ich mich beim Schreiben in Deutsch sehr anstrengen musste... ;)

Liebe Grüße

Tabea

Kontakt

Dahlmannschule
Gymnasium der Stadt Bad Segeberg
Am Markt 4
Bad Segeberg 23795

Telefon:  04551-9616-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular

Informationsbroschüre

Sekretariat

Öffnungszeiten:

Montag: 7:30 - 14:00 Uhr
Dienstag: 7:30 - 14:00 Uhr
Mittwoch: 7:30 - 14:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 14:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Ansprechpartnerinnen:

Frau Abshagen-Siegfried
Frau Brandes
Frau Glombik-Peters

Stundenzeiten

07:45-08:30 Uhr 1. Stunde
08:30-08:40 Uhr kleine Pause
08:40-09:25 Uhr 2. Stunde
09:25-10:10 Uhr 3. Stunde
10:10-10:30 Uhr große Pause
10:30-11:15 Uhr 4. Stunde
11:15-12:00 Uhr 5. Stunde
12:00-12:10 Uhr kleine Pause
12:10-12:55 Uhr 6. Stunde
12:55-13:30 Uhr Mittagspause
13:30-14:15 Uhr 7. Stunde
14:15-15:00 Uhr 8. Stunde
15:00-15:05 Uhr kleine Pause
15:05-15:50 Uhr 9. Stunde

 

Login

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite verwendet sogenannte Session Cookies. Cookies sind kleine Kennungen, die ein Server auf dem Endgerät, mit dem Sie auf unsere Webseite oder unsere Dienste zugreifen, speichert. Sie enthalten Informationen, die bei einem Zugriff auf unsere Dienste abgerufen werden können und so eine effizientere und bessere Nutzung unserer Angebote ermöglichen. Session Cookies werden bereits beim Schließen Ihres Webbrowsers gelöscht.