info@dahlmannschule.de
Telefon:  04551-9616-0
Telefax:  04551-9616-25

SoR Logo Schule ohne Rassismus

Es war einmal…

Zwanzig Jahre soll es her sein? Zumindest treffen wir uns heute, am 12.09.2015, zum 20-jährigen Abitur im Pausenhof der Dahlmannschule Bad Segeberg, unserem „historischen Gymnasium im Zentrum der Kreisstadt Bad Segeberg“(www.dahlmannschule.de).  Ja, 2015-1995=20 Und so wird es auch mit den seit damals vergangenen Jahren sein.

Erst einmal: Hallo, MitschülerIn! Ach, so kommst Du mittlerweile rüber. Jetzt, wo ich das weiß, ist das auch klar erkennbar, siehst Du doch eigentlich aus wie immer. Mal abgesehen von den „blasseren“ Haaren, der altersgemäßen Frisur, Deiner etwas „kompakteren“ Figur und anderen Kleinigkeiten. Aber sonst wie gestern – oder? Nun ja, wie vor zehn Jahren beim Zehnjährigen, als wir uns zuletzt getroffen haben. Es ist wunderschön, Dich nach so langer Zeit endlich mal wiederzusehen. Lass Dich umarmen! Erinnerungen an spannende wie lustige Erlebnisse mit allen Anwesenden an diesem legendären Ort kommen schon jetzt am Treffpunkt vor dem Eingang zum Neubau und vor einer Führung durch das gesamte DMS-Gebäude hoch. Wir waren ein toller Jahrgang zu DMS-Zeiten und können auch jetzt noch ganz spontan miteinander sprechen, lachen, diskutieren wie damals. Und jedeR hat eine Menge zu erzählen von seiner/ihrer aktuellen Situation und von den eigenen Erlebnissen während der vergangenen zweiten Lebenshälfte.

Gemeinsam erinnern wir uns an unsere Schüler-Aktivitäten, die damaligen DMS-Lehrkräfte und ihre Eigenarten. Heute, nachdem wir über Jahre hinweg manche Lehramtsstudierende und -inhaberInnen in unserem Alter und ihren Alltag aus ihrer Sicht kennengelernt haben,  können wir sie sicher deutlich gefälliger beurteilen als zu unseren Schülerzeiten.– Vielleicht abgesehen von: Ihr wisst, wen ich meine? Oh ja, schon zu jener Zeit fand ich diesen Menschen so überragend amüsant/ nett/unsympathisch/blöde drauf...

Herzlichen Dank an alle damaligen LehrerInnen und in der DMS Mitarbeitenden, die unser Leben für Jahre auf unterschiedlichste Art und Weise geprägt haben! Besonders herzlichen Dank nun aber an diejenigen, die auf die Einladung unserer OrganisatorInnen zum Zwanzigsten hergekommen sind. Sie sind es? Guten Tag! Es ist irgendwie bewegend, nach so langer Zeit mal wieder mit Ihnen zu sprechen- nachdem wir uns ganz selbstverständlich die Hand zur Begrüßung gegeben haben! Was machen Sie denn jetzt so? Wie lange dürfen Sie denn noch? Wissen Sie etwas über…?

Jetzt werden wir in zwei Gruppen durch das alte und das neue Gebäude geführt. Mit einer gewissen Andacht erkennen wir dieses Bild und jenes Zimmer, das noch immer so aussieht wie damals! Die Fachräume! Und dort hatten wir den Chemie-Leistungskurs, aber hier gab es doch andere Stühle, oder? Dort standen jene Computer! In Erinnerung an damalige Technikstandards können wir uns geradezu kaputtlachen. Wird dieses Utensil etwa immer noch genutzt? In dem Zimmer dort war damals eine Bibliothek, es passte immer jene Lehrkraft auf. Manches hat sich also doch verändert, und das ist auch gut so. Und so sah auch damals schon die Sporthalle aus! Auf dieser Bühne habe ich viele Jahre Theater gespielt; und so habe ich sie auch in Erinnerung, trotz mittlerweile ausgewechselter Scheinwerfer. Nur: vieles, was mir als Schüler so riesig vorkam, ist eigentlich Teil eines übersichtlichen und gemütlichen Gebäudes. Aber noch immer beeindruckend, nicht zuletzt – wieder einmal – wegen der mit ihm verbundenen Erinnerungen. Es ist ein tolles Erlebnis, dies alles nach zahlreichen Erlebnissen an verschiedensten Orten (und sei es auch nur die Kreisverwaltung in der Hamburger Straße) einmal wiederzusehen. Ach – und so sieht jetzt das Lehrerzimmer aus, durch das wir heute mit bestem Gewissen mal spazieren dürfen!

Vor 20 Jahren entstanden die Protokolle zu unseren mündlichen Abiturprüfungen, nachdem wir vor unseren Lehrerinnen und Lehrern unser Bestes gegeben hatten. Jetzt bekommen wir sie ausgehändigt, zwanzig Jahre, nachdem wir die für unsere weitere Entwicklung so wichtige und mittlerweile schlicht unbedeutende Prüfung mehr oder minder erfolgreich bestanden haben. Was habe ich da gewusst über die Europäische Union???  Der/die ProtokollführerIn hätte bei mir 3 Punkte für diese Schrift bekommen… Immerhin bin ich mit den verteilten Noten einverstanden, doch unter uns gibt es heute manche, eher weniger ernste Diskussion über die auf den Dokumenten dargestellten Ergebnisse. Wer interessiert sich auch schon für sie? Die Zeiten sind vorbei, wir sind älter geworden...

Ein wunderschöner Nachmittag: Eindrücke von der Dahlmannschule Bad Segeberg, wie sie sich heute zeigt, diverse Erinnerungen an vergangene Zeiten, neueste Infos über einen großen Teil meiner ehemaligen MitschülerInnen. Und ein Gruppenfoto am Ende des ersten Teils unserer Feier zum 20-jährigen Abitur. Schon jetzt herzlichen Dank an alle Teilnehmende, vor allem an unsere fleißige Orga-Truppe, ohne die nichts aus dem Fest geworden wäre!

Wir sehen uns zum Grillen bei unserem Mitschüler in Wahlstedt, um unsere Gespräche bei dieser tollen Gruppenstimmung in verschiedensten Konstellationen, hoch amüsiert lachend über die Schülerinnen und Schüler aus unserem Jahrgang und ihre damaligen wie heutigen Erlebnisse, noch bis tief in die Nacht fortzusetzen…!

Mein Eindruck: Diese Schule ist trotz aller Fortentwicklung unsere Dahlmannschule geblieben.

Ich komme wieder (wenn auch bloß nicht als Schüler)!

Verfasst von Björn Stahl, Göttingen am 27.09.2015

Kontakt

Dahlmannschule
Gymnasium der Stadt Bad Segeberg
Am Markt 4
Bad Segeberg 23795

Telefon:  04551-9616-0
Telefax:  04551-9616-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular

Informationsbroschüre

Sekretariat

Öffnungszeiten:

Montag: 7:30 - 15:00 Uhr
Dienstag: 7:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 16:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Ansprechpartner:

Frau Glombik-Peters
Frau Hahn
Frau Sandbrink

Machen Sie einen Termin

Stundenzeiten

07:45-08:30 Uhr 1. Stunde
08:30-08:40 Uhr kleine Pause
08:40-09:25 Uhr 2. Stunde
09:25-10:10 Uhr 3. Stunde
10:10-10:30 Uhr große Pause
10:30-11:15 Uhr 4. Stunde
11:15-12:00 Uhr 5. Stunde
12:00-12:10 Uhr kleine Pause
12:10-12:55 Uhr 6. Stunde
12:55-13:30 Uhr Mittagspause
13:30-14:15 Uhr 7. Stunde
14:15-15:00 Uhr 8. Stunde
15:00-15:05 Uhr kleine Pause
15:05-15:50 Uhr 9. Stunde

 

Login