dahlmannschule.bad-segeberg@schule.landsh.de
Telefon:  04551-9616-0
Telefax:  04551-9616-25

SoR Logo Schule ohne Rassismus

Studienfahrt - Düsseldorf

Die Studienfahrt. Das ist wohl etwas, worauf man sich seit Beginn der Beginn seiner Karriere an der weiterführenden Schule freut. So war es jedenfalls bei uns und wir wurden definitiv nicht enttäuscht.

Ursprünglich sollte es nach London gehen, doch dann kam Corona und wir mussten uns mit anderen Fragen beschäftigen: Dürfen wir überhaupt auf Studienfahrt fahren?

Und wenn ja, dürfen wir dann noch ins Ausland? Es musste sich erneut auf ein Ziel geeinigt werden. Die Wahl fiel diesmal auf Düsseldorf. Trotz anfänglicher Zweifel waren wir eigentlich doch ganz glücklich und haben wichtige Erfahrungen sammeln können.

Bild1

Dennoch waren damit nicht alle Probleme bewältigt. Zum Beispiel als es um das Thema der zweiten begleitenden Lehrkraft ging. Hier nochmal ein großes Dankeschön an Herrn Bewernick-Green, Frau Lumkowsky und Herrn Schmidt, die sich bereit erklärt haben, unsere Studienfahrt zu betreuen (ganz ohne weibliche Verstärkung ging es nämlich doch nicht).

Und am Sonntag, den 27. September ging es am frühen Morgen dann endlich los.

Um sieben Uhr morgens machten wir die Bekanntschaft unserer Busfahrerin Heike, die uns während der ganzen Studienfahrt immer pünktlich und geduldig begleitete. 

Bild3  Bild4


Da unsere Klasse aus Sprach- und Kunstprofil zusammengesetzt ist, wäre eine Fahrt nach London natürlich ideal gewesen. Das war jetzt nicht mehr möglich, aber immerhin Kunst gab es auch im Ruhrgebiet zu sehen. So wurden auch den Sprachlern endlich die Türen zur Welt der Kunst eröffnet, unter anderem mit Hilfe der K21 und dem Kölner Dom.

Besonders aber das Folkwang Museum hat alle Schüler*innen, zum Beispiel durch Originale von Van Gogh, Monet und Dalí fasziniert.

Viele der Schüler beschäftigen sich in der Schule mit darstellendem Spiel, weshalb das Theater an der Kö gleich am ersten Abend besucht wurde, um das Stück ,,Ungeheuer Heiß” anzusehen. Zwar senkten wir den Altersdurchschnitt im Theater um ungefähr zwanzig Jahre und waren fünfzig Jahre jünger als die Zielgruppe, trotzdem hatten wir Spaß. Eigene schauspielerische Fähigkeiten konnten wir abends bei einem ,,Werwolf”-Spiel unter Beweis stellen.

Bild6


Die allgemeine Kultur und Vergangenheit des Ruhrgebiets durfte trotz all der Kunst nicht zu kurz kommen, wofür besonders Herr Green als begeisterter Geo-Lehrer sorgte: Mit Referaten im Bus und einem Besuch in die Zeche Zollverein mit Führung und Museumsbesuch (es gab auch ein Mammut!).

Auch mit der Geschichte Kölns setzten wir uns auseinander, indem wir an einer Führung mit der eingeborenen Siggi teilnahmen. Anstatt, wie ursprünglich erwartet, Katakomben zu besuchen, fanden wir uns in Parkhäusern wieder und lernten etwas über Kölns römische Vergangenheit, das Dionysosmosaik und Siggis Trauma mit Milky Ways.

Bild7


Auch die Bewegung durfte natürlich nicht vernachlässigt werden. Sei es ein Baseballspiel im Park am Vormittag mit reger Beteiligung der Lehrer, Bowling, Rafting auf dem Rhein, oder ein morgendlicher Lauf für die ganz ambitionierten; für alle war etwas dabei. Wir können auf jeden Fall sagen, dass der Schrittzähler nicht auf Null stehen blieb.

Und durch das gemeinsame Pizzaessen wurde all der Sport gebührlich belohnt.

Mit dem Wendler trafen wir in der Fußgängerzone Düsseldorfs sogar einen richtigen Promi, der sich zwei Wochen später leider als Corona-Läugner entpuppte.

Bild9


Zum Abschluss der Fahrt hielten wir zum Eis essen am Phoenixsee in Dortmund - und waren dann schon bald wieder zu Hause, obwohl wir dabei natürlich den Stau am Freitagnachmittag mitnahmen.

Zusammenfassend gefiel uns allen die Studienfahrt sehr - trotz Corona. Denn wenn man sucht, findet man doch sehr schöne Ecken in Deutschland, die es lohnt, zu besuchen.


Bericht und Fotos: Q2a

Kontakt

Dahlmannschule
Gymnasium der Stadt Bad Segeberg
Am Markt 4
Bad Segeberg 23795

Telefon:  04551-9616-0
Telefax:  04551-9616-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular

Informationsbroschüre

Sekretariat

Öffnungszeiten:

Montag: 7:30 - 14:30 Uhr
Dienstag: 7:30 - 14:30 Uhr
Mittwoch: 7:30 - 14:30 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 14:30 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Ansprechpartnerinnen:

Frau Abshagen-Siegfried
Frau Glombik-Peters
Frau Sandbrink

Stundenzeiten

07:45-08:30 Uhr 1. Stunde
08:30-08:40 Uhr kleine Pause
08:40-09:25 Uhr 2. Stunde
09:25-10:10 Uhr 3. Stunde
10:10-10:30 Uhr große Pause
10:30-11:15 Uhr 4. Stunde
11:15-12:00 Uhr 5. Stunde
12:00-12:10 Uhr kleine Pause
12:10-12:55 Uhr 6. Stunde
12:55-13:30 Uhr Mittagspause
13:30-14:15 Uhr 7. Stunde
14:15-15:00 Uhr 8. Stunde
15:00-15:05 Uhr kleine Pause
15:05-15:50 Uhr 9. Stunde

 

Login