dahlmannschule.bad-segeberg@schule.landsh.de
Telefon:  04551-9616-0
Telefax:  04551-9616-25

SoR Logo Schule ohne Rassismus

Die Welt in unseren Händen Tag 3

Der dritte Tag

Jetzt heißt es Endspurt! Der letzte Tag der Arbeitsphase, der Thementage, ist angebrochen und somit müssen alle noch mal richtig Gas geben.

Bei den im Moment herrschenden Temperaturen kommt man schon mal ins Schwitzen, aber das scheint hier keinen zu entmutigen, sein Bestes zu geben.

Für unsere Umwelt und Zukunft scheinen sich unsere Schüler und Schülerinnen auf jeden Fall richtig ins Zeug zu legen. Umso gespannter sind wir auf die hoffentlich sehr erfolgreichen und wahrhaft großartigen Projektergebnisse, welche uns bereits morgen vorgestellt werden.

Also auf in die letzte Runde!

Thementage 3 (Bild 1 2)

Der Erfolg ist den Kindern ins Gesicht geschrieben. Das Klassenprojekt der 5c hat in den 3 Tagen sichtbare Fortschritte gemacht. Ihre Zukunftsstadt aus Lego wird morgen zur Schau gestellt.

Sie zeigt, was wir erreichen könnten, wenn wir mit der Natur arbeiten und nicht gegen sie. Der Anblick einer kleinen Stadt mit Dachgärten und Grünanlagen aus dem Jahr 5064 gefällt uns sehr gut und wir wünschen den zukünftigen Generationen genau so eine Zukunft!

Doch nicht nur daran arbeitet die Klasse eifrig. Nebenbei gibt es noch ein Theaterstück über Nachhaltigkeit, welches von der klasseneigenen Technikgruppe aufgenommen wird. Großes Lob an die eifrigen Schüler die so viel in das Projekt investieren.

Thementage 3 (Bild 3)

Damit alle stylisch ausgestattet sind, designt das Projekt „Nachhaltige Kleidung – Wer stellt sie her und wie?“ für uns schöne T-shirts, die wir morgen erwerben können. Sie sind aus nachhaltigem und biologischem Stoff. Klasse sieht das aus!

Thementage 3 (Bild 4)

Richtige Hingucker sind die selbst gestalteten Stoffbeutel des Projektes „Stoffbeutel statt Plastiktüten – Gestalte deine eigene Einkaufstasche“! Morgen wird eine große Auswahl der wiederverwertbaren Beutel zum Verkauf bereit stehen.

Wir stehen voll und ganz dahinter, den Plastikverbrauch zu verringern. Deshalb raten wir daz,u ruhig einen dieser schicken Beutel mitzunehmen und ihn lange zu benutzen. Ein passendes Design ist für jeden dabei und nebenbei sind sie einfach schön anzusehen.

Thementage 3 (Bild 5)  Thementage 3 (Bild 6)nichtitel

Egal wie viel heute passiert und passiert ist, es darf nicht in Vergessenheit geraten, wie sich unser DMS Pops Orchester für uns aufopferte, zwei Stunden unter der glühend heißen Sonne saß und trotz alledem eine großartige Show ablieferte.

Begleitet von zwei Oberstufenschülern in einem Tretboot, spielten sie einen Mix aus verschiedensten Liedern. Dieses Event war auf jeden Fall ein Hingucker.

Auch die Young Voices, geleitet von Frau Heckmann, lieferten uns ordentlich was zum Staunen. In Kombination mit dem Orchester, boten sie eine frische und gelungene Abwechslung.

 

Fotos und Bericht: Lilli Lehmann und Josy Büth (8a)

 

Eindrücke aus dem Kochprojekt

Nachhaltige Ernährung – kochen für die Zukunft

  • Wieso ist die Art wie wir Kochen wichtig für die Umwelt?

Die persönliche Ernährung mag zunächst eher unwichtig für die Umwelt scheinen, jedoch kann die Art wie wir kochen und was wir kochen einen großen Unterschied machen für die Erde.

Es fängt schon bei der Auswahl der Zutaten an, wo man stark darauf achten sollte Zutaten aus der Umgebung zu nehmen, die nicht eingeflogen werden müssen, da dies bedeutende CO2 Emissionen mit sich bringt. Weiter kann man auf Bio-Artikel und/oder Fair-Trade-Artikel achten die zum einen nachhaltiger als die Anderen erstellt werden und auch die Menschen in ärmeren Ländern unterstützt werden.

Zuletzt sollte man auch auf die Verpackungsvariante achten, nicht zu viel Plastik zu verbrauchen und generell unnütze Verpackungen zu vermeiden. Hier bietet sich zum Beispiel stark ein Wochenmarkt im Dorf oder in der Stadt an oder der direkte Einkauf beim örtlichen Bauernladen.

  • Wie haben wir diese Ideen thematisiert und umgesetzt?

Wir sind am Anfang direkt mit der gesamten Gruppe in den Laden gegangen und haben zunächst alle Leute (mit kleiner Ansprache zum Thema Nachhaltigkeit) losgeschickt.

Allerdings sind wir dann nicht direkt zur Kasse, sondern sind mit allen Leuten nochmal die Artikel durchgegangen und haben dann aktiv den Supermarkt nach umweltfreundlicheren Alternativen durchsucht, um ein Gefühl zu bekommen, was man alles schon verbessern kann, wenn man genau hinsieht, was man kauft.

Beim Kochen selbst haben wir viel Wert darauf gelegt alle gekauften Artikel gut zu verwerten und möglichst wenig Reste zu behalten – und das alles mit gutem Geschmack zu kombinieren.

Zum Abschluss sind wir dann nochmal alle Themen mündlich durchgegangen und haben den Wochenmarkt besucht.

kochen2 

  • Wo haben wir gekocht?

Wir haben bei dieser Frage auf unsere Nachbarschule gebaut, die uns dann erlaubt hat ihre Küche zu benutzen um unser Projekt durchzuführen, da die Dahlmannschule keine Küche zur Verfügung stellen konnte.

  • Warum hat dieses Projekt überhaupt stattgefunden?

Mit dem Projekt haben wir gleich zwei Ziele verfolgt. Zum Einen wollten wir die Teilnehmer an das Kochen heranführen, da viele selbst kaum Erfahrung damit sammeln und auch gerne auf Fertigessen vertrauen.

Jedoch ist es unserer Ansicht nach sehr wichtig selbst zu wissen, wie man ein gesundes und schmackhaftes Essen zubereitet! Zum Anderen ist es aber auch für die Haushalte von Bedeutung, zu wissen wie man kochen kann und gleichzeitig auf die Umwelt achten kann.

Schließlich ist es gar nicht so schwer seinen Teil zum Umweltschutz beizutragen und da kann man sehr einfach auch mit dem Kochen anfangen, zumal es oft auch gesünder ist die Bio-Artikel und/oder die regionalen Artikel zu benutzen, da diese auch viel leichter zu überprüfen sind, ob die Qualität auch tatsächlich gut ist etc.

kochen1

Fotos und Bericht: Fabian Steinert (Q1) - Leiter des Projekts

Kontakt

Dahlmannschule
Gymnasium der Stadt Bad Segeberg
Am Markt 4
Bad Segeberg 23795

Telefon:  04551-9616-0
Telefax:  04551-9616-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular

Informationsbroschüre

Sekretariat

Öffnungszeiten:

Montag: 7:30 - 15:00 Uhr
Dienstag: 7:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 16:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Ansprechpartner:

Frau Glombik-Peters
Frau Brandes
Frau Sandbrink

Stundenzeiten

07:45-08:30 Uhr 1. Stunde
08:30-08:40 Uhr kleine Pause
08:40-09:25 Uhr 2. Stunde
09:25-10:10 Uhr 3. Stunde
10:10-10:30 Uhr große Pause
10:30-11:15 Uhr 4. Stunde
11:15-12:00 Uhr 5. Stunde
12:00-12:10 Uhr kleine Pause
12:10-12:55 Uhr 6. Stunde
12:55-13:30 Uhr Mittagspause
13:30-14:15 Uhr 7. Stunde
14:15-15:00 Uhr 8. Stunde
15:00-15:05 Uhr kleine Pause
15:05-15:50 Uhr 9. Stunde

 

Login